Einblattholzschnitte des 15. Jahrhunderts

27.06. – 22.09.2019

Die Staatliche Graphische Sammlung München besitzt einen der weltweit bedeutendsten Bestände an deutschen Einblattholzschnitten des 15. Jahrhunderts. Die ersten europäischen Holzschnitte entstanden um 1400. War das Verfahren zum Bedrucken von Stoffen bereits bekannt, wurde es nun erstmals für Bilddrucke auf dem neuen Träger Papier genutzt und erlaubte eine preiswerte Multiplizierung von Bilderfindungen in hohen Auflagen. Erst dadurch wurden Abbildungen für weite Kreise erreichbar und erschwinglich. Vor allem religiöse Sujets für die private Andacht waren gefragt. An der Wand befestigt, gewährten die frühen Holzschnitte göttlichen Beistand; Heiligenbilder bewahrten vor Krankheiten und Seuchen. Durch Gebrauch rasch verschlissen, zählen diese frühen Drucke heute zu den rarsten Kostbarkeiten. Erhalten haben sie sich – oft in einem einzigen Exemplar! – zumeist nur, wenn sie in Büchern eingeklebt waren.

The Staatliche Graphische Sammlung München possesses one of the world's most important collections of German single-leaf woodcuts from the 15th century. The first European woodcuts were made around 1400. While the process for printing on fabrics was already known, it was now used for the first time for image prints on the new medium paper and allowed inexpensive multiplication of image inventions in large editions. This was the only way to make images accessible and affordable for wide circles. Above all, religious subjects for private devotion were in demand. Attached to the wall, the early woodcuts provided divine assistance; images of saints protected against diseases and epidemics. Quickly worn out through use, these early prints are now among the rarest treasures. They have survived - often in a single copy! - mostly only if they were glued into books.

Ausstellung besuchen

Wiege der europäischen Druckgraphik

Aber nicht nur als historische Belege sind diese frühen Blätter bedeutend. Es sind überragende Meisterwerke linearer Ausdruckskraft: Der geradlinige Wille zur unmittelbaren Aussage schuf Werke von expressiver Kühnheit – ganz wesentlich unterstützt durch die Intensität der in der Frühzeit unbedingt zugehörigen Kolorierung. Da die frühesten Holzschnitte im Bayerisch-Salzburger Raum entstanden, haben sie dort auch überdauert. 1803 als Säkularisationsgut aus bayerischen Klosterbibliotheken übernommenen, zählen sie zu den ältesten Werken ihrer Art. Keine Sammlung der Welt vermag die Frühzeit des Holzschnitts so überragend zu belegen wie das Münchner Kabinett. Hier wird mit Stolz die Wiege der europäischen Druckgraphik verwahrt.

The cradle of European printmaking

But these early leaves are not only significant as historical evidence. They are outstanding masterpieces of linear expressiveness: the straight-lined will to make a direct statement created works of expressive boldness - very much supported by the intensity of the coloration that was absolutely necessary in the early period. Since the earliest woodcuts were made in the Bavarian-Salzburg region, they survived there. The woodcuts, which were taken over from Bavarian monastery libraries in 1803 as secularization material, are among the oldest works of their kind. No other collection in the world can document the early days of woodcuts as brilliantly as the Munich cabinet. The cradle of European printmaking is proudly preserved here.

Restaurierung der Blätter

Die umfangreiche Restaurierung sämtlicher Werke wird der großzügigen Finanzierung durch die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung verdankt und ist Anlass für die Präsentation ausgewählter kapitaler Blätter.

Katalog zur Ausstellung

Den Bestandskatalog ermöglicht generös die Ernst von Siemens Kunststiftung.

Katalog bestellen

Conservation of the leaves

The extensive conservation of all works is due to the generous financing by the Edith-Haberland-Wagner-Foundation and is the occasion for the presentation of selected capital sheets.

Exhibition catalogue

The Ernst von Siemens Kunststiftung generous makes the catalogue possible.

Order

Führungen

Kuratorenführungen

Do 18.07. | 25.07. | 19.09.2019 jeweils 18.30 Uhr mit Dr. Achim Riether
MI 11.09.2019 um 15.00 Uhr mit Dr. Achim Riether

Ort: Pinakothek der Moderne

Besuch der Ausstellung

Öffentliche Führungen

Ort Pinakothek der Moderne

Hinweise entnehmen Sie bitte dem tagesaktuellen Programm der Pinakothek der Moderne.

Programm Pinakothek der Moderne

Private Führungen

Ort Pinakothek der Moderne

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Guide für Ihre private Führung. Informationen erhalten Sie auf der Website der Pinakothek der Moderne oder unter Tel. +49 (0) 89 238 05 - 284.

Zur Kunstvermittlung

Rahmenprogramm

Veranstaltung im Studiensaal

DO 12.09.2019 um 18.00 Uhr
Zu zweit erklärt: Einblattholzschnitte | mit Katrin Holzherr und Dr. Achim Riether

Ort: Studiensaal | Katharina-von-Bora-Str. 10